Sag uns Deine Meinung!

WELCHEN INTERNATIONALEN WM-STAR WÜRDEN SIE GERNE IN DER LIQUY MOLY BUNDESLIGA SEHEN?

Martin Heuberger (56)
ist amtierender Bundestrainer der männlichen U20/21 im DHB. Als Nachfolger von Heiner Brand war er von 2011 bis 2014 Bundestrainer. Als Profi bestritt er 26 Länderspiele.

 

AUFGEZEICHNET VON DIETMAR GESSNER

Martin Heuberger: ″Zu allererst freut es mich, dass viele deutsche Talente die Chance in der vermeintlich stärksten Liga der Welt bekommen. Wir haben schon viele Weltstars hier, von denen sich unsere Talente Woche für Woche vieles abschauen können. Ich möchte vielleicht noch zwei Spieler nennen, die für die HBL was ganz Besonderes wären. Mikkel Hansen von Paris St. Germain und den Slowenen Dean Bombac, der bei SC Pick Szeged in Ungarn spielt. Hansens überragende Klasse im Rückraum war wieder ganz entscheidend, dass Dänemark den WM-Titel verteidigen konnte. Hansen hat ein beeindruckendes Wurf-Repertoire, ist aber auch ein brillianter Anspieler. Zudem ist er eine Persönlichkeit, eine echte Erscheinung. An ihm orientieren sich viele junge Spieler, sie schauen zu ihm auf. Daher wäre es toll, wenn er ständig in der Bundesliga zu sehen wäre. Er hat noch nie in einer Liga mit der Leistungsdichte der HBL gespielt. Es wäre daher sehr spannend zu sehen, wie er sich hier präsentieren würde. Sein ehemaliger Teamkollege Sander Sagosen wollte sich genau dieser Herausforderung stellen und ist daher zu dieser Saison aus Paris zum THW Kiel gewechselt. Aber natürlich ist Sagosen mit 25 Jahren auch deutlich jünger als der 33-jährige Hansen. Gleichwohl fehlt Hansen noch der Titel in der Champions League. Den hat Sagosen nun mit dem THW geholt. Mit einem Wechsel zu einem Spitzenklub in die HBL würde Hansen seine Chance auf diesen Titel womöglich erhöhen. Vielleicht wäre das ja noch mal ein Reiz für ihn.

Begeistert war ich bei der WM auch vom slowenischen Mittelmann Dean Bombac. Der hat als Anspieler Körperwindungen gezeigt, die ich kaum für möglich gehalten habe. Seine Kreativität im Angriff auf engstem Raum ist top. Allerdings spielt er auch mit einem gewissen Risiko. Aber auch er müsste sich natürlich fragen, ob er sich dem hier herrschenden Druck dauerhaft aussetzen will. Mit 31 Jahren ist nicht mehr jung. Aber Bombac wäre definitiv eine Attraktion für die HBL. Unsere Nationalmannschaft tritt im März in der Olympia-Qualifikation gegen Slowenien an. Ich bin sehr gespannt, wie er sich dann präsentieren wird.″ 

Martin Heuberger: ″Zu allererst freut es mich, dass viele deutsche Talente die Chance in der vermeintlich stärksten Liga der Welt bekommen. Wir haben schon viele Weltstars hier, von denen sich unsere Talente Woche für Woche vieles abschauen können. Ich möchte vielleicht noch zwei Spieler nennen, die für die HBL was ganz Besonderes wären. Mikkel Hansen von Paris St. Germain und den Slowenen Dean Bombac, der bei SC Pick Szeged in Ungarn spielt. Hansens überragende Klasse im Rückraum war wieder ganz entscheidend, dass Dänemark den WM-Titel verteidigen konnte. Hansen hat ein beeindruckendes Wurf-Repertoire, ist aber auch ein brillianter Anspieler. Zudem ist er eine Persönlichkeit, eine echte Erscheinung. An ihm orientieren sich viele junge Spieler, sie schauen zu ihm auf. Daher wäre es toll, wenn er ständig in Bundesliga zu sehen wäre. Er hat noch nie in einer Liga mit der Leistungsdichte der HBL gespielt. Es wäre daher sehr spannend zu sehen, wie er sich hier präsentieren würde. Sein ehemaliger Teamkollege Sander Sagosen wollte sich genau dieser Herausforderung stellen und ist daher zu dieser Saison aus Paris zum THW Kiel gewechselt. Aber natürlich ist Sagosen mit 25 Jahren auch deutlich jünger als der 33-jährige Hansen. Gleichwohl fehlt Hansen noch der Titel in der Champions League. Den hat Sagosen nun mit dem THW geholt. Mit einem Wechsel zu einem Spitzenklub in die HBL würde Hansen seine Chance auf diesen Titel womöglich erhöhen. Vielleicht wäre das ja noch mal ein Reiz für ihn.

Begeistert war ich bei der WM auch vom slowenischen Mittelmann Dean Bombac. Der hat als Anspieler Körperwindungen gezeigt, die ich kaum für möglich gehalten habe. Seine Kreativität im Angriff auf engstem Raum ist top. Allerdings spielt er auch mit einem gewissen Risiko. Aber auch er müsste sich natürlich fragen, ob er sich dem hier herrschenden Druck dauerhaft aussetzen will. Mit 31 Jahren ist nicht mehr jung. Aber Bombac wäre definitiv eine Attraktion für die HBL. Unsere Nationalmannschaft tritt im März in der Olympia-Qualifikation gegen Slowenien an. Ich bin sehr gespannt, wie er sich dann präsentieren wird.″