Michael Damgaard

Wo er auftaucht, da passiert häufig Unvorhergesehenes. Michael Damgaard (31) ist einer dieser Spieler, die Trainer in den Wahnsinn treiben und Fans aus den Sitzen reissen. Jemand, der im linken Rückraum Gegner und Mitspieler gleichermassen überraschen kann. Der zweifelsohne ein Mann für besondere Momente ist. Oder ein unruhiger Geist, immer auf der Suche nach der nächsten Idee.

″Gib mir ein System und ich probiere, mich daran zu halten″, sagt der Däne, der 2016 Olympiasieger wurde und 2021 mit dem SC Magdeburg die EHF European League gewann. Manchmal aber, gesteht er, müsse er einfach ausbrechen, darauf hoffen, auch außerhalb der eingefahrenen Wege erfolgreich zu sein. ″Systeme und Regeln sind wichtig, aber dennoch sollte Platz bleiben, um kreativ zu werden″, fordert Michael Damgaard, den in Magdeburg alle nur ″Mika″ rufen.

Den vollständigen Artikel findet ihr in der Ausgabe 4/2021!