Ganz schön ausgeschlafen

Domagoj Duvnjak ist ein Synonym für Handball- Leidenschaft und unbändigen Willen. Der 34 Jahre alte Kroate, der von allen nur Dule gerufen wird, ist ein wahrer Leader. Für den THW Kiel und die kroatische Nationalmannschaft geht er durchs Feuer und dabei auch so manches Mal über seine Grenzen hinaus. Doch woher nimmt er eigentlich diese schier endlose Energie? Bock auf Handball hat Domagoj Duvnjak an der Kiellinie mit Blick auf das Meer getroffen und ist seinem Erfolgsrezept auf die Spur gekommen.

Domagoj Duvnjak ist Kapitän, Antreiber, Vorbild. Eine gänzlich andere Rolle, die er abseits des Spielfelds ausfüllt, bringt ihm jedoch die meiste Entspannung: ″Ich bin vor zwei Jahren Vater geworden. Das war der allerschönste Moment und das geilste Gefühl in meinem ganzen Leben. Denn die Familie steht über allem″, sagt einer, der inzwischen in sich ruht. ″Ich spiele sehr gerne mit meinem Sohn und verbringe den Großteil meiner Freizeit zu Hause mit ihm. Das hilft mir sehr, den Kopf freizubekommen.″

Früher nannte Dule ″Schlafen″ als sein liebstes Hobby. Seit Sime das Licht der Welt erblickt hat, kommt er mittlerweile zwar seltener dazu, nutzt jedoch jede Gelegenheit, die sich ihm im Alltag bietet: ″Wenn mein Sohn nachmittags schläft, schlafe ich parallel auch. Ich glaube, dass Schlafen die beste Regeneration ist, die es gibt. Früher haben wir nachmittags trainiert, da habe ich länger geschlafen, mittlerweile ist das Training sehr oft vormittags.″

Den vollständigen Artikel findet ihr in der Ausgabe 8/2022 vom Magazin Bock auf Handball!

Jetzt kaufen